Andreas Feininger: Alte Neue Welt

Andreas Feininger: Alte Neue Welt

Andreas Feininger ist ein Pionier des modernen Bildjournalismus. So steht es in der Begleitbroschüre zur Ausstellung Alte Neue Welt. In der sonntäglichen Führung wird der Künstler sogar als „Erfinder der Skyline-Fotografie“ bezeichnet. Und Sohn des Malers Lyonel Feininger ist er auch. Dem Fotografen ist derzeit im Städtischen Museum eine Ausstellung gewidmet. Sie umfasst 260 Werke und ist in vier Rubriken

Weiterlesen

Share
Charkiw: zwischen gestern und heute

Charkiw: zwischen gestern und heute

Wir stehen am Waisenhausdamm. Die Hausnummer 8-11 ist unser Ziel. In dem ehemaligen Blumengeschäft findet derzeit eine Ausstellung statt. Es geht um Charkiw, eine Stadt im Osten der Ukraine. Eine Stadt, deren Name und Geographie vor dem 24. Februar 2022 wohl nur Wenigen geläufig war. In den letzten Monaten jedoch hat es die zweitgrößte City der Ukraine zu zweifelhaftem Ruhm

Weiterlesen

Share
Moderne Märchen: Zwischen Schurken, Dominanz und Schmerzen

Moderne Märchen: Zwischen Schurken, Dominanz und Schmerzen

Das BBK Kunsthaus zeigt derzeit die Ausstellung “Moderne Märchen“, also alte Werk neu interpretiert von Friedhelm Kranz. Dabei geht es im BBK Kunsthaus wenig fantastisch, dafür aber magisch zu. Ungewöhnlich auch die Art, wie Kranz seine Akte erstellt. Hier werden die Werke und Kunstformen anderer Künstler kopiert und manipuliert. Vielelleicht auch, so mein Gedanke, neu interpretiert. Dafür werden die Objekte

Weiterlesen

Share
Zu Gast in Goslar: Facing Britain

Zu Gast in Goslar: Facing Britain

“Facing Britain” heißt die Ausstellung, die derzeit im Goslaer Museum Mönchehaus zu sehen ist. Dabei handelt es sich um eine Wanderausstellung, die zuvor in anderen deutschen Städte zu sehen war. Facing Britain erhebt den Anspruch, die Entwicklung der britischen Gesellschaft von den 1960er Jahren bis heute zu dokumentieren. Was als Dokumentarfotografie begann, so unsere Leiterin durch die Aussstellung, endet mit

Weiterlesen

Share
Der Maler Horst Schmidt und dazwischen “Schräge Typen”

Der Maler Horst Schmidt und dazwischen “Schräge Typen”

Das Oeuvre von Horst Schmidt ist seit gestern in den beiden Kemenaten zu sehen, am Eiermarkt und an der Hagenbrücke. Und mittendrin, so zumindest in der Jakobs-Kemenate, prangen “Schräge Typen” in Form des letzten Abendmahls 4 von Marina Schmiechen. Eine Reminiszenz ihrer Ausstellung, die in 2019 zu sehen war. Zur Ausstellungseröffnung hat die Stiftung Prüsse an diesem Donnerstag in die

Weiterlesen

Share
Oil – Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters

Oil – Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters

Die Ölfliege, beheimatet in Kalifornien, ist das einzige Lebewesen, das direkt im Öl leben kann und auch dort ihre Eier legt. Ein übergroßes Bild dieses Insekts bildet den Abschluss der Ausstellung “Oil. Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters“, die derzeit im Kunstmuseum Wolfsburg gezeigt wird. Die Ausstellung ist noch bis zum 9.Januar 2022 zu sehen. An diesem Mittwoch habe ich die

Weiterlesen

Share
Yakamoz: Die Widerspiegelung des Mondes im Wasser

Yakamoz: Die Widerspiegelung des Mondes im Wasser

Seit Mitte Juli 2021 zeigt das Geyso20 die Ausstellung Yakamoz in Brauschweig. Zu dieser Schau gibt es ein Begleitprogramm. Ich besuche die öffentliche Führung am 15.8.2021 um Näheres sowohl über die beiden Künstler, Lena Schmidt-Tupou und Murat Akat, als auch über die Bilder zu erfahren. Das sagt der Verstand Ich bin weit davon entfernt eine Kunstsachverständige zu sein. Ich komme

Weiterlesen

Share
Udo Lindenberg in Braunschweig

Udo Lindenberg in Braunschweig

Um es auf den Punkt zu bringen: Die Udo Lindenberg-Ausstellung in Braunschweig macht Spaß! Udos Bilder feiern das Leben, nehmen es nicht zu ernst und machen dem Betrachter Mut. Ich kann sowohl dem Udo nur dafür danken, dass er kürzlich 75. Jahre wurde als auch der Braunschweiger Prüsse-Stiftung, dass diese das Jubiläum zum Anlass genommen hat, der Stadt diese Ausstellung

Weiterlesen

Share
Jenseits des Exotismus: Afrikanische Wirklichkeiten einer Ausstellung

Jenseits des Exotismus: Afrikanische Wirklichkeiten einer Ausstellung

Die Ausstellung „Ruth Baumgarte: Vision Afrika. Turn of the fire“ ist am 24.3.2019 im Städtischen Museum Braunschweig mit einem Festakt eröffnet worden. Ich hatte das Glück, dabei sein zu dürfen. Die Ausstellung zeigt ausgewählte Stücke des Oeuvres der deutschen Künstlerin Ruth Baumgarte, die seit den 1980er Jahren regelmäßig nach Süd- und Ostafrika gereist ist. Eine sehr interessante Schau, die die

Weiterlesen

Share
Im Jahr der Hasen

Im Jahr der Hasen

Im letzten Jahr habe ich zusammen mit meinem Freund das Thema „Vernissagen“ für mich entdeckt. Dabei geht es uns nicht alleine um die teilweise gereichten kostenfreien Getränke oder Schnittchen (wobei wir diese Gratisleistung nicht verachten). Vielmehr ist es schön, in das Wochenende mit einem ungeahnt interessanten Erlebnis zu starten. Eines, wie wir es vielleicht in einer großen Kleinstadt wie Braunschweig

Weiterlesen

Share