Corona-Tagebuch: Eine Geschichte vom Alkohol und doppelten Sträußchen

Christina/ Juli 5, 2020/ Alltagsgeschichten

Dass auch ein Ausflug ins idyllische Isenbüttel nicht “ohne” sein kann, mussten vor 75 Jahren 400 Russen leidvoll erfahren: diese vergifteten sich im April 1945 mit Methylalkohol. So steht es im “Gifhorner Tagebuch 1945” von Reiner Silberstein. Vielleicht hätten die Iwans sich lieber auf der naheliegenden Straußenfarm die lustigen Vögel anschauen sollen, anstatt zu tief ins Glas – bzw. den

Weiterlesen

Share