Jährliches Archiv: 2018

Winterzauber

Christina/ Dezember 17, 2018/ Kategorien, Philosophisches

Auch der Winter hat seinen ganz besonderen Zauber, das weiß ich spätestens seit gestern. Wie eine Winterwanderung am Granestausee und Glühwein im Weihnachtswald die eigene Welt verändern können, lest Ihr in diesem Beitrag. Wir erwischen den besten aller Sonntage in diesem Jahr: Es ist kalt, es ist trocken, es ist Schnee angesagt! Wir starten unseren ganz eigenen Trip ins „Winterwonderland“

Weiterlesen

Share

Lasset die Korken ruhig knallen!

Christina/ Dezember 11, 2018/ Kategorien, Philosophisches

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und nun ist es doch passiert. Die Börsen-Gurus haben kurz vor dem großen Fest aller Zuversicht eine Absage erteilt: „Die Hoffnung auf eine Jahresendralley haben mittlerweile praktisch alle aufgeben“ heißt es aus Fachkreisen. Warum das trotz allem kein Grund ist, den Kopf in den Sand zu stecken? Die Antwort ist denkbar einfach: In den internationalen

Weiterlesen

Share

Türkei, da traust du dich hin?

Christina/ November 14, 2018/ Kategorien, Kultur

“Türkei, da traust du dich hin?” So die Frage einer Kollegin, als ich ihr erzähle, dass ich meinen Geburtstag im Ausland, genauer gesagt an der türkischen Ägäis, verbracht habe. Mit dieser Frage mag meine Kollegin, nicht zuletzt aufgrund der unvorteilhaften Berichterstattung deutscher Medien über Präsident Recep Tayyip Erdoğan und sein Regime, nicht alleine dastehen. Ja, wir haben uns in die

Weiterlesen

Share

Fado oder die Seele der Portugiesen

Christina/ Oktober 21, 2018/ Kultur

Zwei Dinge gehören bei einem Urlaub in Portugal zusammen: Lissabon und Fado. Als ich in 2005 das erste Mal in der portugiesischen Hauptstadt war, bin ich in einer landestypischen Kneipe Zeuge eines Amateur-Fado-Konzertes geworden und fühlte mich von den gefühlvollen und teilweise melancholischen Melodien sofort in den Bann gezogen. Seitdem versuche ich bei Gelegenheit einmal im Jahr in ein Fado-Konzert

Weiterlesen

Share

Dufte Bienen – tolle Nächte

Christina/ Oktober 21, 2018/ Kategorien, Kultur

Ein Schelm, der Böses dabei denkt? Dufte Bienen, tolle Nächte; Herrenzimmer mit Anschluss und Frauenzimmer mit wohnlichem Durchgang? Nun zugegeben, drei Titulierungen, die zwielichtige Gedanken nicht ausschließen können. Nun, hier geht es um einen sogenannten ZeitRaum, den Dreiseithof in Bodenstedt. Der Hof, der nun als Museum dient, bietet auf zwei Etagen Einblicke in Wohnverhältnisse zu unterschiedlichen Zeiten. Im Erdgeschoss befinden

Weiterlesen

Share

Brutal modern: Zwischen Käseigeln, Philistern und Selbstdarstellern

Christina/ Oktober 18, 2018/ Kultur

„Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer.“ Leider scheinen die Redner des feierlichen Akts zur Ausstellungseröffnung von „Brutal modern – Bauen und Leben in den 60ern und 70ern“ dieses Bonmot Churchills nicht zu kennen. Einen anderen Schluss lassen die Vorträge bei bestem Willen nicht zu. Nun, dass der Abend dann doch noch unerwartet

Weiterlesen

Share

Albanische Impressionen: Schwein gehabt!

Christina/ September 22, 2018/ Kategorien, Kultur

In Albanien geht einiges vor sich, von dem der brave deutsche Bürger keine Ahnung hat: Nr. 1: Blutrache ist männlich. Als Frau bin ich da fein raus. Bringe ich beispielsweise meinen Geliebten um, muss mein „Alter“ dafür bluten. Danach erbe ich Haus und Hof. Zwar darf ich dann offiziell keine Beziehung mehr zum anderen Geschlecht unterhalten, aber so what? Wer

Weiterlesen

Share

Oben

Christina/ August 26, 2018/ Kategorien, Kultur

Ich bin keine Kunstkennerin, vermutlich kann ich deshalb diese Form des Ausdrucks auch nur „aus meinem Bauchgefühl“ heraus beurteilen. Am letzten Freitag eröffnete Birte Henning ihre Ausstellung „oben“. Ich hatte es aus der Vorankündigung zur Vernissage so verstanden, dass es irgendwie um den nahenden Vollmond gehen sollte und Birte uns den Himmel zeigen wollte. Das klang erstmal gut. „Schauen wir

Weiterlesen

Share

Braunschweig schön trinken

Christina/ August 20, 2018/ Kultur

Zugegeben, trotzdem ich selbst ein „Kleinstadtmädchen“ bin, habe ich nach meinem Umzug in die Löwenstadt doch ziemlich mit Braunschweig gefremdelt und tue es ab und zu immer noch. Nach Stationen in Hamburg, Kairo, Amman, Istanbul und Stuttgart kam im Spätherbst 2006 der kulturelle Abstieg: Braunschweig. Alle eingefleischten Braunschweig-Fans mögen an dieser Stelle Nachsicht üben. Die Stadt hat ihre Vorzüge, ich

Weiterlesen

Share

Der Staat als Robin Hood: Den Reichen nehmen, den Armen geben?

Christina/ August 18, 2018/ Kategorien

Angesichts der fortschreitenden Diskussion über Industrie 4.0 und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) mag der Diskurs um die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) nie aktueller gewesen sein. Eva Douma hat sich in ihrem Buch „Sicheres Grundeinkommen für alle“ des Themas angenommen und möchte in ihrem Essay klären, ob es sich hierbei um einen Wunschtraum oder eine realistische Perspektive handle.

Weiterlesen

Share