Kategoriearchiv: Philosophisches

Nachdenkliches über die Welt

Wie ich lerne, mich selbst zu lieben – Teil drei

Christina/ Juni 21, 2021/ Philosophisches/ 0Kommentare

Den Jojo-Effekt kenne ich eigentlich nur aus Zeitschriften, die sich dem Thema der Gewichtsreduktion widmen (ich zum Glück nur vom Hörensagen). Zunächst, so heißt es, nimmt man schnell ab und sieht rasche Erfolge. Aber dann kommt die Durststrecke. Die Gewichtsabnahme verlangsamt sich. Wer jetzt kein Durchhaltevermögen hat und nicht fest an sich glaubt, gibt umgehend auf. So ähnlich fühlt es

Weiterlesen

Share

Wie ich lerne, mich selbst zu lieben – Teil zwei

Christina/ Juni 20, 2021/ Philosophisches/ 0Kommentare

Heute will ich gleich richtig in die Vollen gehen und mich einem besonders schweren Kapitel auf dem Weg zur Selbstliebe widmen: dem Inneren Kritiker. Dieser unangenehme Zustand, so nenne ich ihn hier mal, wird in der Psychologie als “Ego-State” bezeichnet. Die Hartnäckigkeit des Inneren Kritikers könnt ihr euch gut und gerne als einen Donald Trump vorstellen, der aus dem Oval

Weiterlesen

Share

Wie ich lerne, mich selbst zu lieben – Teil eins

Christina/ Juni 16, 2021/ Philosophisches/ 0Kommentare

Das sogenannte innere Kind heißt das Buch des Psychologen-Duos Herbold und Sachsse. Der Titel spricht bereits die dahinterliegende Problematik an. Wie immer, wenn ein Fachbegriff Eingang in die Alltagssprache erfährt, dann verlässt dieser oftmals den Pfad der trennscharfen Definition und wird vielfach verfremdet, verwässert und an die Bedürfnisse der verschiedenen Interessengruppen angepasst. Der Fluch der Schutzmauer Schlicht und ergreifend geht

Weiterlesen

Share

Corona-Tagebuch: Life is a journey!

Christina/ Februar 26, 2021/ Alltagsgeschichten, Philosophisches

Life is a journey not a destination, so lautet bereits das Motto meines Blogs. Jetzt hat es ein déjà-vu mit dieser Divise gegeben. Nicht nur auf dem Bulli eines abenteuerlustigen Fahrers habe ich diese Maxime wiederentdeckt, sondern auch auf einer MTB-Tour durch das frühlingshafte Braunschweiger Land. Egal, ob es sich um kross gebratene Enten, rechtschaffene Maurer oder eine verkappte Trump-Brücke

Weiterlesen

Share

Der Anpassungsfähigste wird prämiert

Christina/ Juni 14, 2020/ Philosophisches

Es gibt keine Zufälle, davon bin ich überzeugt. Es gibt nur Fingerzeige. Ob man diese dann wahrnimmt und nutzt steht auf einem anderen Blatt. Einen dieser Fingerzeige erhielt ich am 5.6.2020 in der 3SAT-Sendung “Kulturzeit” von Christian Marty. Marty ist ein Schweizer Journalist und “Ideenhistoriker”. Er hält im Interview ein Plädoyer für den Idioten und gegen den absoluten Konformismus. Da

Weiterlesen

Share

Corona-Tagebuch: Ein Freund der dritten Art

Christina/ April 15, 2020/ Philosophisches

Ein Podcast hat mich kürzlich zum Nachdenken gebracht; das Resultat ist eine Recherche. Es geht darum, was Freundschaft ist und welche Spielarten sie annehmen kann. Das Thema wird durch die Corona-Krise in ein neues Licht gerückt, denn nie waren Freundschaften so wertvoll wie eben gerade jetzt. Und doch hatte ich schon länger die Vermutung, dass Freund nicht gleich Freund ist

Weiterlesen

Share

Der Aufreger des Jahres: die Sussexes treten zurück!

Christina/ Januar 19, 2020/ Philosophisches

Das Jahr ist gerade mal 19 Tage alt, da gibt es bereits den “Aufreger des Jahres” zu vermelden: Meghan und Harry, auch die Sussexes genannt, treten von ihren royalen Pflichten zurück und geben ihre königlichen Titel ab. Wen interessiert’s? Klar, zwei Menschen entscheiden sich gegen ein Leben nach strengen Regeln und Richtlinien des Hofes und verzichten dafür auf ein paar

Weiterlesen

Share

Werden wir alle wie unsere Mütter, unsere Väter?

Christina/ Dezember 27, 2019/ Kultur, Philosophisches

“Wenn man jemanden liebt, muss man behutsam damit sein, vielleicht findet man so etwas nie wieder.” Manchmal kann es interessant sein, Filme zum zweiten oder dritten Mal in unterschiedlichen Phasen des eigenen Lebens zu sehen. Die Perspektive auf den Film bzw. die Handlung ändert sich. Das Gesehene wird in den Zusammenhang der eigenen Erfahrungen gesetzt. Das Ergebnis ändert sich immer

Weiterlesen

Share

Plötzlicher Gefühlstod, Teil 6

Christina/ November 20, 2019/ Philosophisches

Auf dem Weg vom versteinerten Prinzen Für diese Artikelserie werde ich vermutlich von keinem passiv-aggressiven Mann ein Schulterklopfen erhalten. Vielmehr wird er die unerwünschte Nabelschau mit einer selbsterfüllenden Prophezeiung gleichsetzen. Und deshalb werden ihn diese Analysen wahrscheinlich auch nicht überraschen, denn er erwartet ja verraten, abgewertet und überrumpelt zu werden. Dabei ist das von ihm bereits vorab antizipierte Ergebnis höchst

Weiterlesen

Share

Plötzlicher Gefühlstod, Teil 5

Christina/ November 18, 2019/ Philosophisches

Don’t be reckless with other people’s heart, don’t put up with people who are reckless with yours”, Mary Schmich “Schätzen Sie die Beziehung danach ein, was Sie Ihnen gibt, und nicht danach, welche Möglichkeiten in ihr stecken. Treffen Sie eine Entscheidung aufgrund der Wirklichkeit und nicht auf der einer falschen Hoffnung. Das Geheimnis im Umgang mit einem passiv-aggressiven Mann (PAM)

Weiterlesen

Share