Christina/ August 7, 2012/ Kultur

Vom 19. April bis zum 29. Juli 2012 gab es ein wenig „Altägypten in Braunschweig“ zu bestaunen. Vom Braunschweiger Herzog Anton Ulrich-Museum ins Leben gerufen, konnte eine kleine aber feine Sonderausstellung in der Kemenate der Burg Dankwarderode mit rund 120 überwiegend kleinformatigen altägyptischen Objekten bestaunt werden.

Der Höhepunkt ist die von Herzog Carl I. gesammelte Statue des Pharaos Philippos III. Arrhidaios (323 – 317 v. Chr.), die weltweit als einzige mit Hieroglyphen namentlich bezeichnete Statue des Halbbruders Alexanders des Großen bekannt ist.

Zum Weiterlesen:

Share
Share this Post