Christina/ April 3, 2012/ Kultur

Der kleine Ort „Pérouges“, 42 km entfernt von Lyon, wurde im 20. Jahrhundert „generalüberholt“. Dieses Schmuckstück mittelalterlicher Architektur, das im Schutz seiner Stadtmauern einen Hügel krönt, entdeckt man im Verlauf seiner gewundenen Straßen, die von alten Häusern gesäumt werden. Regisseure haben für historische Filme oft die typische Kulisse von Pérouges gewählt, so für „Die drei Musketiere“, „Die Rückkehr der drei Musketiere“ oder „Monsieur Vincent“.

Pérouges ist über die A 42 und die D 1084 mit Lyon verbunden und liegt südlich von La Domes, nicht weit von Ambérieu-en-Bugey. Die meisten Häuser in Pérouges, die nach der Belagerung von 1468 wieder aufgebaut wurden, sind im Stil des Übergangs von der Gotik zur Renaissance gehalten. Die ältesten Gebäude sind mit hölzernem Fachwerk versehen und haben vorspringende Stockwerke. Das heutige Straßenbild entspricht dem des Mittelalters.

Weitere Bilder aus Frankreich:

Share
Share this Post