Christina/ März 14, 2010/ Kultur

Es könnte eine nie überwundene Midlife-Crisis sein oder einfach die Reaktion eines ehemaligen politischen Pop-Stars, dem die Bühne fehlt: Oberst Gaddafi ist dieser Tage wieder in seiner liebsten Rolle, dem Enfant terrible der Weltbühne.

Immerhin schafft der Oberst es auch heute noch, dass man über ihn schreibt und manchmal entspinnt sich eine interessante Diskussion dahinter. Mal wird er als Oberhaupt einer unmöglichen Familie und mal als „verrückter Hund des Nahen Ostens“ bezeichnet.

Bleibt die Frage: Warum erhält Gaddafi soviel Aufmerksamkeit? Weil er polarisiert wie kein anderer? Gaddafi, mittlerweile 68 Jahre, ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Fakt ist, Gaddafi ist einer der wenigen Staatsoberhäupter, die seit 40 Jahren an der Macht sind! Und auch sonst, hat sich in Gaddafis bewegten Leben so einiges ereignet. Hier ist eine Chronik seiner wichtigsten Stationen: