Christina/ Oktober 15, 2012/ Kultur

Unter dem Titel „Der Bürokrat unter meiner Bettdecke“ präsentierte der Gökkuşağı Kulturverein in Braunschweig eine Lesung mit dem Autor Ergün Tepecik.

Zusammen mit seiner Frau Ebrun, die ebenso in den Bühnenstücken Tepeciks auftritt, trug der Autor vier Ausschnitte aus seinen Kurzgeschichten vor. Diese Kurzgeschichten handelten im Wesentlichen von satirisch aufbereiteten Begegnungen zwischen türkischen Migranten und deutschen Bürokraten, die zugegebenermaßen sicherlich manchmal in ihrer unlogischen Konsequenz unwillkürlich und unfreiwillig zu Lachern führen mag.

Auch wenn die eine oder andere Beschreibung skuriller Situationen durchaus nachvollziehbar erschien, so geriet der Abend insgesamt doch etwas zu folkloristisch und erinnerte ein wenig an das Hamburgerische Ohnsorg-Theater. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass die Texte sowohl in türkischer als auch in deutscher Sprache vorgetragen wurden, so dass die Zeit zwischen dem Original und der Übersetzung zu lang geriet und der Funke nie richtig überspringen konnte. Vielleicht lag es aber auch daran, dass sich die Geschichten in ihrem Motiven zu sehr ähnelten und keine wirkliche Abwechslung bieten konnten.

Der Abend wurde durch einen kleinen leckeren türkischen Imbiss abgerundet.

Share
Share this Post