Christina/ Februar 9, 2021/ Alltagsgeschichten

Stell dir vor, es liegt Schnee und keiner hat damit gerechnet. Und das mitten im Winter. So ungefähr spielt es sich seit dem letzten Samstagabend in Braunschweig ab. Die Stadt versinkt im Schnee. Sonntag und Montag schneit es durch und auch am Dienstag fällt noch die ein oder andere Flocke. Wo soll das hinführen? Richtig zu einer Nordic Walking-Tour, die die tief verschneite Stadt von ihrer besten Seite zeigt. Follow me!

Am eisigen Südsee
Ich stapfe zunächst durch den mittlerweile etwas festgelaufenen Schnee auf dem Ringgleis. Vom Asphalt ist schon lange nichts mehr zu sehen. Ich bin froh, dass ich meine Nordic Walking Stöcke dabei haben, die geben mir Schub und Halt auf der rutschigen weißen Pracht. Alles wirkt so friedlich.

Als ich am Südsee ankomme, liegen die Segelboote still und verlassen im eisigen See. Er sieht schon fast zugefroren aus, aber die Eisdecke wird noch keinen Schlittschuhläufer tragen. Vielleicht in ein paar Tagen. Dafür kommen mir aber die ersten Langläufer entgegen. Ich kann mich gar nicht erinnern, dass mir das schon einmal passiert ist.

Entenspuren im Schnee
Ich verlasse den Südsee in Richtung Okerwehr. Hier kann ich in aller Ruhe beobachten, wie die Enten und Gänse mit dem Wintereinbruch zurechtkommen. Sie lassen sich eigentlich kaum davon irritieren. Ich beobachte, wie sie auf den Eisschollen sitzen, ihre Spuren im Schnee hinterlassen und auf der Suche nach etwas Essbarem sind. Ab und zu quarken ein paar Gänse. Ansonsten ist es ruhig und sehr idyllisch. Die tief verschneiten Wege, die schwer mit Schnee behangenen Bäume und die Eisscholen auf der Oker machen das “Winterwonderland” im östlichen Niedersachsen perfekt.

Kanufahren solange die Oker hält
Ich habe inzwischen den Bürgerpark erreicht. Auch hier tummeln sich Langläufer neben Eltern, die ihre Jüngsten auf dem Schlitten hinter sich herziehen. Auf der Oker entdecke ich einen Kanufahrer. Der will schnell noch das fließende Gewässer nutzen, denke ich mir, bevor sich die Eisschollen zusammenschließen und die Schlittschuhläufer kommen.

Wer also Lust hat, die 2-Stunden-Tour nachzulaufen, hier ist der Track

Share