Christina/ August 2, 2011/ Alltagsgeschichten

Shop til you drop auf der MaximilianstraßeKurze Shopping-Pause

Mitten im deutschen(!) Hochsommer – für Dubaier Verhältnisse sollte es sich wie Winter anfühlen – erlebt die bayrische Hauptstadt ihr Märchen aus 1001-Nacht: eine stattliche Anzahl von Abayas mischt sich unter das Shopping-Volk auf den beliebten Einkaufsmeilen Münchens, der Maximilianstraße und rund um den Marienplatz. Eben dort, wo sich die Luxusgeschäfte der Luxusdesigner befinden. Im „Oberpollinger“ gibt man sich ein Stelldichein. Das mag den einen oder anderen Golfaraber- oder auch araberin an die heimischen Malls erinnern, die nur so von Luxusläden strotzen.

Jetzt zum Beginn des Ramadans, mag sich die eine oder andere Dame vom Golf noch schnell ein Kleid für das an den Fastenmonat anschließende Aid-al-Fitr gekauft haben, nebst passenden Accessoires, versteht sich. Mich hat es gefreut, dass der „Golftourismus“ das süddeutsche Stadtbild bereichert. Ich finde es schön, einen Laden zu betreten, der voll ist mit schnatternden, miteinander lachenden Araberinnen, die sich gut zu unterhalten scheinen. Ein bisschen entspannter Golf an der Isar. Ahlan wa sahlan fi Almanya, ya shabab!

Zum Weiterlesen

Share
Share this Post